Ho Ho Ho!! 🎅  Richtig gelesen – das Weihnachtsfest steht bald vor der Tür und da müssen vor dem 24. noch so einige offene interne Aufträge abgearbeitet und im Auge behalten werden. Das haben wir uns auch bei WERKBLiQ gedacht und neben dem ein oder anderen neuen Feature für Sie die WERKBLiQ-Dispotafel neu gestaltet.

Welche Features neu sind – und wie die Dispotafel von Morgen aussieht – das stellen wir Ihnen wie gewohnt in unserem Blog vor.

👩‍🔧 Dispotafel – Technikereinsatz leicht gemacht

Die neue Dispotafel hat neben einem eigenständigen Menüpunkt in der Navigationsleiste auch im Bereich Usability gepunktet. Neue Aufträge können ab sofort leichter per Drag and Drop von links nach rechts in den Plantafel-Bereich gezogen werden. Weite Umwege über die Auftragsübersicht sowie das auf und ab scrollen der Seite, um den entsprechenden Techniker zu finden, gehören der Vergangenheit an. Wie gewohnt können Sie über den Rechtsklick auf Ihrer Maus die Planung, die Aufhebung und die weiteren Einstellungen am Auftrag vornehmen.

Interne Aufträge – Übersicht in den Reiterstrukturen

Die vier Statusreiter Ungeplante-, Vorgeplante-, Geplante- und nur eskalierende Aufträge in der Übersicht der Internen Aufträge werden ab sofort im Reiter offene Aufträge komprimiert abgebildet. Im Reiter offene Aufträge bieten wir Ihnen nun die Möglichkeit, über den neuen Planungsstatusfilter, nach dem jeweiligen Status zu suchen.

Darüber hinaus haben wir auch die Reiterstruktur für die Abarbeitung eines Internen Auftrags schlanker gestaltet. Aus den gewohnten fünf Schritten werden in Zukunft komprimierte vier-Schritte. Im Reiter Kosten können Ihre Techniker sowohl Kosten für Zeiten als auch die Kosten für die verwendeten Materialien ablegen. Des Weiteren haben wir für Ihre Techniker im Reiter Aufgaben die Möglichkeit geschaffen, einen “Reparaturtext” einzufügen – ohne die Verwendung einer Aufgaben- oder Vorlagenliste.

🙌 Weitere neue Features:

  1. Beim Erstellen einer neuen Benachrichtigung finden Sie ebenfalls eine übersichtliche Reiterstruktur vor. Mit Hilfe dieser können Sie beispielsweise im Falle eines neu vorliegenden internen Auftrags neben dem Empfänger direkt die entsprechende Maschinenzuordnung und Auftragsart einstellen und dabei immer zwischen der jeweiligen Einfach- oder der Mehrfachauswahl wählen.
  2. Das Modal Abwesenheitstypen im Modul Systemadministration heißt zukünftig Terminvorlagen. Hier können Sie wie gewohnt Termintypen, wie beispielsweise Abwesenheiten, interne und externe Veranstaltungen oder auch Feiertage anlegen. Die angelegten Termintypen können Sie anschließend im Modul interne Aufträge für das Erstellen eines neuen Termins verwenden. Darüber hinaus entscheiden Sie, ob der Termin einen oder mehrere Techniker oder sogar einen Standort betrifft.
  3. In Zukunft finden Sie Ihre Standard Statistiken immer direkt unten auf der Startseite. Dadurch sparen Sie sich den Klickpfad über das Auswertungsmodul in der Navigationsleiste.
  4. Grundsätzlich stellen wir neben den oben genannten Themen bei jedem Release im Hintergrund weitere Verbesserungen im Bereich der Usability, der Performance und Sicherheit bereit.

Wenn Fragen offen geblieben sind, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren! Wir sind für Sie da.

Das WERKBLiQ-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Erkunden der neuen Funktionen!

Menü