Maschinen stehen still – Zeit für Strukturen

Diese Krise verändert einiges. Sofern man nicht direkt von den Auswirkungen betroffen ist, kann man allerdings auch positive Aspekte finden.
Der Coronavirus zwingt uns den Alltagsrhythmus und unser Leben zu ändern und uns der Situation anzupassen: In den ersten Tagen der Ausgangsbeschränkungen konnten viele Menschen das erzwungene Zuhausebleiben für sich nutzen indem sie Dinge umsetzen, von denen sie sonst immer nur sprechen und für die sie schlussendlich doch keine Zeit finden.

Das gilt auch für unsere Arbeit im Homeoffice bei WERKBLiQ – Wir ergreifen die Gelegenheit beim Schopf und nehmen Aufgeschobenes in die Hand: Prozesse sollen nun effizienter und standardisiert strukturiert werden. Dazu gilt es zum Beispiel herauszufinden welche Tools sich eignen und uns dabei helfen können, den Arbeitsalltag zu vereinfachen. Grundsteine sollen gelegt werden, um die Produktivität vor allem in der „Nach-Corona-Zeit“ weiter anzukurbeln. Damit wir zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen können, stehen dabei Themen wie die Optimierung des Customer Success Prozesses an oberster Stelle. Das sind genau die Anliegen, denen wir in dieser Zeit eine besonders hohe Beachtung schenken und dessen Bearbeitungen auf Hochtouren laufen.

Nerven behalten und Prozesse glattziehen

Trotz der beklemmenden Situation ist es dennoch bemerkenswert, wie ein so gravierender Einschnitt in unsere tägliche Arbeits-Routine Gewohnheiten durchbrechen, Kreativität wecken und nachhaltige Ideen entstehen lassen kann. WERKBLiQ versucht das volle Potenzial, das uns Dank modernster Technologien zur Verfügung steht, auszuschöpfen und das Beste aus der jetzigen Lage zu machen.

Wir sind davon überzeugt, dass auch wenn die derzeitige Situation von Ungewissheit geprägt ist, wir gestärkt daraus hervorgehen können. Das bedeutet für uns alle, die Nerven zu behalten, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren und Prozesse glattzuziehen, um danach wieder mit voller Kraft durchzustarten.

Sie sehen es ähnlich und würden die Zeit im Home-Office gerne mal nutzen um das Thema Digitalisierung der Instandhaltung, was Sie solange vor sich hergeschoben haben, endlich mal anzugehen? Gerne gehen wir mit Ihnen in die Diskussion über Ihre aktuelle Situation, helfen Ihnen die ersten Schritte zu machen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen Plan, wie die digitale Transformation im Handumdrehen gelingen kann!

Sprechen Sie uns gerne an: https://www.werkbliq.de/kontakt/ und noch viel wichtiger: Bleiben Sie gesund!


Anmerkung: Bei aller Positivität, die wir versuchen mit dem Beitrag zu versprühen, sind wir doch in Gedanken bei all den Opfern und Betroffenen des Coronavirus im privaten wie beruflichen Kontext. Gerade in diesen schwierigen Zeiten gilt es zusammenzustehen und dazu gehört auch das gegenseitige Mut machen.

Vorheriger Beitrag
Machen Sie 2020 noch erfolgreicher als 2019!
Nächster Beitrag
Was wir durch Corona über unser eigenes Produkt gelernt haben

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü